Bäckerleinen

Sofort lieferbar
19,50 € inkl. MwSt.
Zur Wunschliste hinzufügen
Festes Tuch zur Verwendung beim Brot backen und zur Aufbewahrung von Brot und Brötchen
Ein Bäckerleinen ist ein dicht gewebter, fester Stoff aus 100 Prozent ungebleichtem Leinen. Es kommt während der Gare von Hefeteig zum Einsatz. Das Tuch schützt vor Auskühlung, Zugluft und Austrocknung des Teiges. Es nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie bei Bedarf wieder ab. So bleibt der Teig elastisch. Während der ersten Gehzeit kann man mit dem Tuch den mit Mehl bestäubten Teig bedecken. Während der zweiten Gare, der sogenannten Stückgare, gibt der Stoff den geformten Teiglingen Halt. Dafür wird das Tuch mit Mehl bestäubt. Je feuchter der Teig ist, desto mehr Mehl braucht es, damit der Teig nicht haften bleibt. Auf dem Tuch werden die Brötchen- und Baguette-Teiglinge in Reihen platziert. Zwischen den Reihen zieht man das Tuch in Falten nach oben. Somit stabilisieren sich die Teiglinge gegenseitig. Die Enden des Tuches schlägt man dann darüber oder verwendet ein weiteres Leinen zum Abdecken.

Nach dem Gehen nimmt man die Teiglinge vorsichtig auf und setzt sie aufs Backblech. Nach dem Backen kann man Brot und Brötchen zum Frischhalten mit dem Tuch abdecken oder einwickeln.

In der Regel reicht es, das Tuch nach Gebrauch auszuschütteln. Bei Bedarf kann man es bei 60 °C waschen. Vor der ersten Wäsche bitte einmal über Nacht in kaltes Wasser einweichen. Das Tuch mit viel Wasser waschen und immer im Schonschleudergang schleudern, da sonst feste Knitterfalten entstehen können. So wird das Bügeln erleichtert und die Leinenfaser geschont. Im Laufe der Nutzung wird das Leinen weicher und saugfähiger.

50 x 70 cm

Mehr Informationen
Höhe 700
Breite 500
Artikelnr. 140142
Verlag Landlust