Mehrwertsteuersenkung für den guten Zweck

Das Magazin Landlust hat schon immer sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit und Leben im Einklang mit der Natur gelegt. Diese Haltung verfolgt auch der Landlust-Shop. „Wir achten bei den Produkten auf die Verwendung natürlicher Materialien und die Fertigung erfolgt oftmals in kleinen Manufakturen oder wie im Fall des Spatzenhauses oder der Tafelkisten in gemeinnützigen Werkstätten, die Menschen mit Einschränkungen beschäftigen“, so Cornelia Altrock aus der Redaktion.

Das seit Mai 2020 angebotene Spatzenhaus wird in der Schreinerei der Westfalenfleiß GmbH bei Münster von Hand aus Douglasien-Holz gefertigt. Thomas Billermann, Fachleitung Schreinerei, freut sich über die Zusammenarbeit mit Landlust: „Das ist ein sehr schöner Auftrag für die Beschäftigten der Schreinerei.“

Ein anderes Beispiel sind die originellen Tafelkisten und -hocker aus Eiche. Auch diese Produkte werden von Menschen mit Einschränkungen in der Manufaktur Bethel in Bielefeld gefertigt.

Nun hat sich die Landlust etwas ganz Besonderes ausgedacht. Die Umstellung auf den für ein halbes Jahr abgesenkten Mehrwertsteuersatz hätte viel Aufwand und Kosten bedeutet und nur einen geringen Effekt auf den Angebotspreis. „Deshalb will der Verlag der Landlust mit den Einsparungen aus der Mehrwertsteuersenkung diese beiden sozialen Einrichtungen unterstützen“, erläutert Cornelia Altrock.

www.westfalenfleiss.de | www.manufaktur-bethel.de